Design-Ideen und Einrichtungstipps

Den eigenen Wohnraum zu verschönern, davon träumen viele. Ob dabei die Fassade komplett erneuert oder die Treppe ausgetauscht werden, hängt dabei von einem selbst ab. Mit viel Kreativität, sowie dem nötigen Kleingeld lassen sich die unterschiedlichsten Wohnideen realisieren. Dabei muss man sich je nach Bereich ganz unterschiedliche Fragen stellen. Im Folgenden bieten wir deshalb eine knappe Übersicht, mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt.

Die Hausbauweise

Bevor es an den Hausbau geht, sollte man sich Gedanken über die verschiedenen Vor- und Nachteile der Architektur machen. Hierbei kann ein Fertighaus vor einem Planungs-Wirrwarr bewahren. Termine sind auch einfacher einzuhalten und es geht insgesamt schneller, da die sehr großen und vorgefertigten Teile im Regelfall schon geprüft sind. Wer stattdessen lieber mehr Freiraum bei der Planung möchte, der kann sich für eine traditionellere Bauweise entscheiden. Fertighäuser kommen, darüber hinaus, auch mit weniger Budget aus als die anderen zwei Typen.

Die Materialien

Nachdem der Haustyp feststeht, geht es um die unterschiedlichen Materialien. Hierbei stehen Stahl, Holz, Beton, Glas und ökologische Materialien zur Verfügung. Neben Holz, gibt es auch Terrakotta und sogenanntes Grün. Die Wahl hängt stark von den Ansprüchen und Bedürfnissen der Eigentümer ab. Ein moderner Minimalist hat ein normales Haus mit viel Glas und Beton. Das Ökohaus besitzt entsprechend viel Holz vor und in der Hüttn. Und für die Familie ist dann Stahlbeton eine Alternative, da sich das Haus so schneller bauen lässt und dennoch allen modernen Komfort anbietet.

Die Farben

Den ersten Eindruck macht bei einem Haus die Fassade, weshalb die Farben eine wichtige Rolle spielen. Wichtig ist, dass die Farbe entsprechenden Schutz bietet und die Substanz vor Umwelteinflüssen schützt. Die farbliche Innengestaltung kann dann frei nach Gusto stattfinden, wobei klassischere Farben mehr Raum für Kombinationen mit der Dekoration bietet. Zu einer vollständigen Wandgestaltung gehört auch die entsprechende Beleuchtung. Hierbei kann jeder zwischen direkten und indirektem Licht wählen. Die Lichttemperatur und Dimmbarkeit geben dem Raum schließlich den Charakter und bestimmen die Funktion des Raumes mit. Schließlich sollte ein Wohnzimmer gemütlich sein und besser in warmen Licht getaucht sein, wobei die Waschküche mit einer einfachen Energiesparlampe gut ausgestattet ist. Treppenhäuser sollten gut beleuchtet sein, um Unfälle zu vermeiden.

Do-it-yourself

Wer Spaß daran findet Wohnideen zu verwirklichen, gerne Dekoration bastelt, oder Geld sparen möchte, der kann sich beim Hausbau austoben. Am liebsten sind selbst gestaltete Wandoptiken und Treppengeländer. Vom Wandtattoo bis zur Zierleiste aus Naturstein oder einem schönen Farbanstrich fürs Geländer, eigentlich lässt sich fast alles dekorativ umgestalten. Aber Vorsicht! An die Elektrik sollte sich nur der Profi oder der fachkundige Laie trauen. Ein Fehler kann nicht nur zu einem unangenehmen Stromschlag führen, sondern im schlimmsten Fall auch tödlich sein. Fehler können sich auch erst nach Jahren Korrosion bemerkbar machen, weshalb von Anfang an höchste Achtsamkeit geboten ist. In diesem Sinne viel Glück und Erfolg von unserer Seite.